Kalender

    Transit Place - ein Familienkonzert zum Mitmachen

    KiWi - Kinderwelt in HELLERAU - Interkulturelle Reihe für Kinder ab fünf Jahren und ihre Familien [mehr]

    Es klingt wie das Normalste auf der Welt: Vier Musiker treffen zusammen, um gemeinsam Musik zu machen. Doch wenn sie aus verschiedenen Kulturkreisen stammen, wird daraus ein spannendes Abenteuer, eine Entdeckungstour, auf die sie gern Kinder mitnehmen. „Transit Place“ heißt das Projekt, bei dem sich Musiker aus unterschiedlichen Ländern zusammengefunden haben: ein Gitarrist aus Kolumbien, ein Oudspieler aus Syrien, eine Opernsängerin und ein Cellist aus Deutschland. Ein aufregendes Klangerlebnis für Groß und Klein!

    Elisabeth Holmer (Mezzosopran)
    Max Loeb (Gitarre)
    Wolfgang Lessing (Violoncello)
    Thabet Azzawi (Oud)


    KiWi ist die neue interkulturelle Reihe für Kinder ab fünf Jahren und ihre Familien. Alle zwei Monate stellen wir neue Klänge, Rhythmen oder Tanz ganz unterschiedlichen Ursprungs vor. Wir wollen gemeinsam die kulturelle Vielfalt unserer Welt entdecken – und vor allem mitmachen, wenn Musik gespielt oder getanzt wird!

    http://www.hellerau.org/transit-place

    MusikERLEBEN – Interkultureller Ensembletag

    eine gemeinsame Veranstaltung des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik, Heinrich-Schütz-Konservatoriums Dresden und des Interkulturellen Musikforums Sachsen[mehr]

    Der Ensembletag ist in Form einer musikalischen Begegnung mit Instrumenten aus verschiedenen Kulturen gedacht. Dabei sollen unterschiedliche Instrumente wie z.B. Gitarre, Oud oder Balalaika aufeinandertreffen und Ensembles und Kammermusikgruppen aus verschiedenen Musikschulen beispielsweise mit türkischen, russischen und armenischen Musikern zusammenspielen und verschiedene Instrumente, Stile und Klänge kennenlernen.

    Die gemeinsame Arbeit des Tages soll dann in einer Abschlusspräsentation/einem Konzert vorgestellt werden.

    Die Leitung des Ensembletages wird Mischa Tangian übernehmen.

    Der junge russische Komponist, Geiger und Performer Mischa Tangian studierte bei Manfred Trojahn in Düsseldorf und George Benjamin in London. Er ist Stipendiat mehrerer Stiftungen und Preisträger des Internationalen Kompositionswettbewerbs NEUE SZENEN II der Deutschen Oper Berlin und der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. Als Geiger konzertiert er international und arbeitet immer wieder für Performances zusammen mit dem Breakdancer airdit. Er ist Mitbegründer und künstlerischer Leiter des Babylon Orchestra – Ensemble für neue orientalische Musik. Neue Stücke, von Musikern des Orchesters geschrieben, und moderne Arrangements orientalischer Klassiker bilden das Kernrepertoire dieses ungewöhnlichen, multikulturellen Orchesters aus Instrumentalisten und Sängern.

     

    Ort: Landesgymnasium für Musik Dresden

    Anmeldungen an: l.suritsch@kolibri-dresden.de oder (03 51) 21 99 49 20 bis 8. September

    Wolkenkuckucksheim - eine Tanztraumreise KiWi – Kinderwelt in HELLERAU

    Wir nehmen Euch mit auf eine fantasievolle Reise nach dem Glück, wir nehmen Euch mit nach Wolkenkuckucksheim. Die Kinder auf der Bühne suchen zusammen mit den Kindern im Publikum nach ihren Träumen. Mit Tanz und Zirkus, mit Farbe...[mehr]

    Wir nehmen Euch mit auf eine fantasievolle Reise nach dem Glück, wir nehmen Euch mit nach Wolkenkuckucksheim. Die Kinder auf der Bühne suchen zusammen mit den Kindern im Publikum nach ihren Träumen. Mit Tanz und Zirkus, mit Farbe und Musik, hoch durch die Lüfte schwebend und nah am Boden kuschelnd machen wir uns auf den Weg nach Wolkenkuckucksheim.

    http://www.hellerau.org/kiwi-wolkenkuckucksheim

    Film zum Symposium

    Stellenausschreibung

    Wir suchen: PraktikantIn für die Dauer von 3 – 6 Monaten in Voll- oder Teilzeit

    Folgen Sie uns auf Facebook