Hellerau - Europäisches Zentrum der Künste Dresden

Mit dem Festspielhaus Hellerau ging das Interkulturelle Musikforum Sachsen eine Kooperation ein, um eine gemeinsame Konzertreihe "KiW - Kinderwelt in Hellerau" zu konzipieren und durchzuführen. 

Alle zwei Monate wurden dabei neue Klänge, Rhythmen oder Tanz ganz unterschiedlichen Ursprungs vorgestellt und so  gemeinsam mit dem jungen Publikum die kulturelle Vielfalt unserer Welt entdeckt.

Stiftung Friedliche Revolution

Mit der Stiftung Friedliche Revolution kooperiert das Interkulturelle Musikforum, um Erfahrungen auszutauschen und Netzwerke zur Verfügung. Dies dient unter anderem zur Unterstützung des Aufbaus von tragfähigen Strukturen in Leipzig und im Landkreis Nordsachsen.

 

Außerdem werden Kooperationsveranstaltungen mit dem Projekt "Klänge der Hoffnung" in Leipzig und im Landkreis Nordsachsen durchgeführt. Dabei sind die Kontakte zu MusikerInnen und Projektpartnern aus dem Dresdner Raum von besonderer Bedeutung.

Das Projekt "Klänge der Hoffnung" der Stiftung Friedliche Revolution bringt als Netzwerk MusikerInnen mit und ohne Fluchtbiografie miteinander in Kontakt und fördert gemeinsames Musizieren. Mit Hilfe von Institutionen, VeranstalterInnen und engagierten BürgerInnen werden Konzerte für die beteiligten Ensembles in und um Leipzig organisiert. 

 

 

Ensemble "Wirbeley"

Mit dem Dresdner Ensemble "Wirbeley - Barrierefreie Volksmusik" konzipiert das Interkulturelle Musikforum Sachsen interkulturelle Workshops mit Gästen aus aller Welt im Rahmen der Konzertreihe Erkenne Dich im Fremden. 

Das Ensemble "Wirbeley" überwindet dabei Grenzen, seien sie regional oder national, historisch und sozial. Hochkultur mischen die studierten Virtuosen mit Marktmusik, Tradi­tion mit Experiment.

Weitere Informationen

Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden

Die Hochschule für Musik Dresden gehört zu den ältesten Einrichtungen ihrer Art in Deutschland. Ihr Ursprung ist mit den Namen Carl Maria von Weber, Francesco Morlacchi und Richard Wagner verbunden. Heute studieren mehr als 600 junge Menschen aus aller Welt in Dresden Musik.

Die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden bietet ihren Studentinnen und Studenten ein außergewöhnlich breites Spektrum an Studienangeboten auf herausragendem Niveau. Neben Opernklasse und Orchesterausbildung bestimmen intensive Aktivitäten in den Bereichen Neue Musik, Jazz / Rock / Pop sowie in wissenschaftlichen und pädagogischen Arbeitsfeldern das Profil der Dresdner Musikhochschule. 

Die Kooperation mit Orchestern, Theatern und Bildungseinrichtungen gewährleistet einen intensiven Praxisbezug der Ausbildung. Hervorzuheben ist insbesondere die enge Bindung zu den beiden großen Dresdner Orchestern, der Sächsischen Staatskapelle Dresden und der Dresdner Philharmonie.

Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden

Das Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden ist die Musikschule der sächsischen Landeshauptstadt. Als wichtigste kulturelle Bildungseinrichtung der Stadt Dresden gehört sie dem Verband deutscher Musikschulen an.

Das umfassende Bildungsangebot steht allen interessierten Menschen zur Verfügung. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und dient der Heranbildung des Nachwuchses für das Musizieren und Tanzen im professionellen und im Laienbereich. Dabei soll die Freude am gemeinsamen künstlerischen Erlebnis geweckt und gefördert werden. In Erreichung dieses großen Zieles werden gleichzeitig soziale Kompetenzen entwickelt und gestärkt. Die Vorbereitung auf ein musisches Studium gehört zu den besonderen Aufgaben des Konservatoriums. Die umfangreiche Chor- und Ensemblearbeit ist ein Herzstück unseres Handelns. Sie ist eine wichtige Schnittstelle zum kulturellen Leben Dresdens und darüber hinaus.

Projektbezogene und regelmäßige Kooperationen mit nationalen und internationalen Kultur- und Bildungseinrichtungen sind allen Mitarbeitern ein Anliegen und Bestandteil unserer weltoffenen Einstellung.

Musikschule des Landkreises Meißen

Die Musikschule des Landkreises Meißen ist ein Eigenbetrieb des Landkreises Meißen und wird auf der Grundlage der Eigenbetriebssatzung für die Musikschule des Landkreises Meißen und der Bestimmungen des Sächsischen Eigenbetriebsgesetzes geführt.

Die Musikschule des Landkreises Meißen bietet ein vielseitiges Unter-richtsprogramm an – vom Musikgarten für die Allerjüngsten ab 6 Monaten über die Musikalische Früherziehung für Vorschulkinder hin zum Instru-mental- und Gesangsunterricht. An Hochschulen ausgebildete, erfahrene Musiklehrer befähigen Kinder und Jugendliche zu lebendigem und ausdrucksvollem Musizieren und legen damit den Grund für eine lebenslange Beschäftigung mit Musik – sei es als kundiger Konzertbesucher, Laienmusikant oder Berufsmusiker.

Workshop "Der Klang Persiens - Singen und Genießen"

Interkulturelles Musikforum Sachsen from hechtfilm - filmproduktion on Vimeo.

Folgen Sie uns auf Facebook